Wie läuft eine typische Behandlung ab?

Am Anfang einer jeden Behandlung aber besonders beim Erstkontakt steht eine ausführliche Anamnese. Zunächst mittels eines Gesprächs anschließend durch eine Inspektion und Untersuchung des Patienten versucht der Osteopath Beschwerden nicht nur isoliert voneinander zu betrachten sondern Zusammenhänge herzustellen und ganzheitlich zu betrachten. Bei der darauf folgenden Behandlung prüft der Therapeut zunächst die Elastizität von Organen und Spannungen im Gewebe. Ein Osteopath versteht sich als Feinmechaniker, löst gefundene Einschränkungen mit feinen, sanften Handbewegungen und versucht die natürliche Bewegung wiederherzustellen, in dem er die Selbstregulierungskräfte des Körpers aktiviert. Dies ist für den Patienten als zarte Massage wahrnehmbar.